Mein Verständnis von Qualität

In weni­gen Wor­ten kön­nen Sie der Rubrik Ihre Vor­teile ent­neh­men, wie ich mei­nen Beruf ver­stehe. Doch hier noch einige wei­tere Gedan­ken zum Thema Über­set­zungs­qua­li­tät:

Wann ist eine Über­set­zung gelun­gen? Schlicht aus­ge­drückt: wenn sie Ihre Anfor­de­run­gen opti­mal erfüllt. Natür­lich sollte sie den Aus­gangs­text kor­rekt wie­der­ge­ben. Dazu ist sprach­li­che Kom­pe­tenz, fach­li­ches und ter­mi­no­lo­gi­sches Wis­sen nötig. Da es außer­dem den Fak­tor Zeit zu berück­sich­ti­gen gilt, ist auch Fit­ness im Ein­satz moder­ner Über­set­zungs­tools gefragt.

Ebenso ent­schei­dend für die Qua­li­tät: Der Text soll beim Ziel­pu­bli­kum gut ankom­men. Neben Sach­kennt­nis und kul­tur­mitt­le­ri­scher Kom­pe­tenz erfor­dert dies Krea­ti­vi­tät, Sprach­ge­fühl und redak­tio­nel­les Kön­nen. Wäh­rend bei bestimm­ten Text­sor­ten die Ein­hal­tung von Nor­men und Richt­li­nien im Vor­der­grund steht, müs­sen andere vor allem den rich­ti­gen Ton tref­fen, Gefühle wecken oder den Adres­sa­ten von etwas über­zeu­gen.

Als pro­fes­sio­nelle Über­set­ze­rin und Kor­rek­to­rin sind dies meine Arbeits­prin­zi­pien:

Fundierte Ausbildung und konsequente Weiterbildung

Ich habe einen Diplom-Stu­di­en­gang am Insti­tut für Über­set­zen der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg mit Ergän­zungs­fach Recht abge­schlos­sen und seit­dem nicht auf­ge­hört, mich in ver­schie­dens­ten Berei­chen wei­ter­zu­bil­den. Dazu zäh­len nicht nur die Fach­ge­biete, auf die ich mich spe­zia­li­siert habe, son­dern auch die Hand­ha­bung elek­tro­ni­scher Hilfs­mit­tel, Ter­mi­no­lo­gie­re­cher­che und -ver­wal­tung, Auf­ga­ben­ma­nage­ment und Mar­ke­ting.

Einsatz moderner Tools

Ich arbeite mit CAT-Tools und ver­füge über eine leis­tungs­fä­hige EDV-Aus­stat­tung. Dadurch arbeite ich pro­duk­ti­ver, und die Texte haben bei grö­ße­rem Volu­men eine höhere Kon­sis­tenz.

Anwendung des Muttersprachenprinzips

Ich über­setze fast aus­schließ­lich ins Deut­sche, meine Mut­ter­spra­che. Über­set­zun­gen ins Fran­zö­si­sche gebe ich ent­we­der an kom­pe­tente Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen wei­ter oder lasse im Aus­nah­me­fall von mir selbst über­setzte Texte von die­sen Kor­rek­tur lesen.

Berücksichtigung von Kundenwünschen

Ihre bereits vor­han­dene Fach- und Fir­men­ter­mi­no­lo­gie berück­sich­tige ich selbst­ver­ständ­lich in mei­ner Arbeit genauso wie even­tu­elle Stil­richt­li­nien Ihres Unter­neh­mens. Gerne unter­stütze ich Sie auch beim Auf­bau und bei der Pflege einer Ter­mi­no­lo­gie-Daten­bank.
Je mehr aus­sa­ge­kräf­ti­ges Hin­ter­grund­ma­te­rial Sie mir zu Ihrem Pro­jekt zur Ver­fü­gung stel­len kön­nen, desto bes­ser kann die Über­set­zung auf Ihre Bedürf­nisse zuge­schnit­ten wer­den.

Qualitätssicherung

Alle meine Texte wer­den von mir grund­sätz­lich zunächst mit diver­sen Tools und zusätz­lich mit schar­fem Auge sys­te­ma­tisch auf ortho­gra­phi­sche und gram­ma­ti­ka­li­sche Kor­rekt­heit und Voll­stän­dig­keit über­prüft. Sind die Texte zur Ver­öf­fent­li­chung bestimmt, wer­den sie nach Abspra­che auch noch einem wei­te­ren Kor­rek­tur­le­ser vor­ge­legt, es sei denn, die­ser Pro­zess ist bereits in Ihrem inter­nen Qua­li­täts­si­che­rungs­pro­zess vor­ge­se­hen.

Genauigkeit und Gewissenhaftigkeit

Meine Kun­den schät­zen mein schar­fes Auge. Genau­ig­keit und Liebe zum Detail sind in bestimm­ten Berei­chen essen­zi­ell. Sorg­fäl­tige und gewis­sen­hafte Recher­che von Fach­ter­mi­no­lo­gie ist eine Grund­vor­aus­set­zung für prä­zi­ses Über­set­zen. Es macht mir Spaß, dabei auch „harte Nüsse zu kna­cken“.
Als Ihre „erste Lese­rin“ stelle ich auch beim Kor­ri­gie­ren und Lek­to­rie­ren Ihre deut­schen Texte gründ­lich und mit Umsicht auf den Prüf­stand.

Mitdenken und verantwortungsvolles Arbeiten

Kun­den­ori­en­tier­ter Ser­vice heißt für mich auch, aktiv bei Ihren Pro­jek­ten mit­zu­den­ken. Dazu gehört, dass ich bei Unklar­hei­ten Rück­fra­gen stelle. Man­che Begriffe kön­nen nur Sie als Kunde oder aber der Autor eines Tex­tes zuver­läs­sig erläu­tern.
Mit einem sorg­fäl­ti­gen Blick „von außen“ auf Ihren Text hake ich auch dort nach, wo sich ein sprach­li­ches Bild viel­leicht nicht ohne Wei­te­res in die andere Spra­che bzw. Kul­tur trans­por­tie­ren lässt oder wo sach­lich zusätz­li­che Erklä­run­gen erfor­der­lich sein könn­ten.

Diplom-Über­set­ze­rin
Jantje Draack
Peter-Schnell­bach-Str. 62
DE - 69151 Neckar­ge­münd

Tel.: +49 6223 809616

info@draack-traductions.de

Sie haben eine konkrete Anfrage? Hier können Sie mich kontaktieren.

Kon­takt

Bild­nach­weis:
kreativegaerten.com